WissensWert, Mittwoch, 25. September 2019, 19.30 Uhr

Hura wir leben noch
Bildrechte: Privat

„Hurra!“ – wir leben noch
Ein interaktiver Abend mit Reflexionen und Impulsen zur eigenen Endlichkeit und für
einen liebevollen Umgang mit sich und der Welt.


Die Welt der Todkranken und Sterbenden ist oft voller Ängste. Die der Lebenden allzu häufig auch. Da tut eine Prise Humor mehr als gut. Auf alles Mögliche und Unmögliche scheinen wir uns vorzubereiten. Lebenspläne werden geschmiedet, Vorkehrungen getroffen. Gegen alles versichern wir uns, nur um uns damit vermeintlich sicher zu fühlen. Auf das Sterben indes bereiten wir uns selten vor. Wir blenden geradezu aus, wie kostbare Lebenszeit verrinnt und merken dabei nicht einmal, wieviel MEHR an Qualität das Leben für uns bereit hielte, lebten wir bewusster.
Petra Meyer-Miethke, Heilpraktikerin, Hospizhelferin der 1. Stunde und Hospizausbilderin sowie die Journalistin Carla-Susanne Kleinjohann,
Mediatorin und ebenfalls Hospizhelferin setzen sich seit mehr als 25 Jahren intensiv mit dem Thema „Leben und Sterben“ auseinander. Gemeinsam haben sie CARETOPIA gegründet – ein experimentelles Lernfeld für ein gutes Leben.


Mittwoch, 25.09.2019
19.30 Uhr
im Gemeindesaal der
Gustav-Adolf-Kirche
Hohenaschauer Str. 3